Speicherlösungen für Rechenzentren

Essenzielle Dateninfrastruktur für das Zettabyte-Zeitalter

Ultrastar®-SSDs


Portfolio-Breite und -Tiefe für Anwendungen von Cloud Computing bis Hochleistungsservern


Branchenführende NAND-Technologie


Vertikale Integration von Controllern und Firmware

Ultrastar-Plattformen


Plattformen für Festplattenspeicher mit hoher Kapazität


Plattformen für Flash-Speicher hoher Kapazität


Innovative ArcticFlow™- und IsoVibe™- Technologien


Offene Composable-Infrastructure-Lösungen

Ultrastar-Festplatten


Weltweit erste 18 TB CMR HDD mit marktweit höchster Speicherkapazität


Weltweit erste Festplatten mit Energy-Assisted Magnetic Recording-Technologie


Weltweit erste Festplatten mit Triple Stage Actuator


Weltweit erste Festplatten mit Heliumfüllung

Western Digital

Die Revolution in der Datenverarbeitung

Seit knapp 50 Jahren ermöglicht Western Digital die Speicherung und Verarbeitung großer Datenmengen. Mit unseren SSDs, Festplatten und Plattformen für Rechenzentren extrahieren unsere Kunden wertvolle Informationen aus Datenmengen im Zettabyte-Bereich, die durch Smart Factories, vernetzte Endpunkte, autonomes Fahren, IoT-Geräte und andere Quellen generiert werden. Unser umfassendes Portfolio und unser herausragender Kundenservice helfen Unternehmen und Privatanwendern bei der Transformation von Organisationen und Prozessen durch Daten.

Mehr Informationen (PDF)

Zuverlässige Speicherlösungen für Innovation in allen Technologiebereichen

NVMe™ SSD

Umfassendes Portfolio an NVMe-Lösungen von Mainstream bis Performance für moderne Rechenzentren und die horizontale Skalierung

Boot- und Edge-SSDs

SATA und NVMe für Bootprozesse, Cache und Edge Computing

Festplatten für die Speicherweiterung

Skalierbare Speicher-Infrastruktur zu geringeren Kosten

Heliumgefüllte Festplatten

Festplatten mit sehr hoher Speicherkapazität senken die Betriebskosten in den Bereichen Hyperskalierung, Cloud und Enterprise Storage

Luftgefüllte Festplatten

Wirtschaftliche und zuverlässige Lösungen für herkömmliche Rechenzentrumsanwendungen

Plattformen

Umfassendes Portfolio von Speicherplattformen und Servern für SATA, SAS, NVMe und NVMe-oF™

Ultrastar NVMe SSDs

Ultrastar DC SN840
Ultrastar DC SN640
Schnittstelle PCIe 3.1 1x4, 2x2, NVMe 1.3c PCIe 3.1 1x4, NVMe 1.3c
Formfaktor U.2 15 mm U.2 7 mm
Dauerhaltbarkeit/Kapazität (GB)1,2 DW/D: 1600, 3200, 6400
1 DW/D: 1920, 3840, 7680, 15360
2 DW/D: 800, 1600, 3200, 6400
0,8 DW/D: 960, 1920, 3840, 7680
NAND 3D TLC
Sequenzielles Lesen/Schreiben
(MB/s), bis zu
3.470/3.300 3.340/2.190*
Zufälliges Lesen/Schreiben
(1.000 IOPS), bis zu
780/257 515/161*
Zuverlässigkeit4 Unrecoverable Bit Error Rate (UBER): 10e17
MTBF (Mio. Stunden): 2,5 (geschätzt)
AFR: 0,35 % (geschätzt)
Unrecoverable Bit Error Rate (UBER): 10e17
MTBF (Mio. Std.): 2
AFR: 0,44 %
Sicherheit SE, ISE, TCG Ruby, (FIPS 140-2 in Vorbereitung) SE, ISE, TCG Ruby

Ultrastar- und OpenFlex-Plattformen

OpenFlex Data24
Ultrastar Data60
Ultrastar Data102
Speichertyp SSD HDD und SSD
Schnittstelle NVMe (NVMe-oF) SATA/SAS
Max. Anzahl Laufwerke 24 60 (max. 24 davon SSD) 102 (max. 24 davon SSD)
Kapazität bis 368 TB 1.080 TB 1,8 PB
Formfaktor 2 HE 4 HE
Leistungsmerkmale Geringe Latenz IsoVibe ArcticFlow

Heliumgefüllte Ultrastar-HDD

Ultrastar DC HC550
Ultrastar DC HC530
Ultrastar DC HC520
Schnittstelle SATA 6 Gbit/s, SAS 12 Gbit/s
Drehzahl (U/min) 7.200
Formfaktor 3,5-Zoll-HDD für Rechenzentren
Kapazität (TB) 18, 16 14 12
Format 512e
Konstante Datenübertragungsrate
(MB/s, max.)
269 (18 TB)
262 (16 TB)
267 243
Leerlauf (W), SATA/SAS 5,6/5,8 5,5/5,9 5,0/6,1
Zuverlässigkeit MTBF (Mio. Stunden): 2,5 (geschätzt)
AFR: 0,35 % (geschätzt)
Workload: bis zu 550 TB/Jahr
MTBF (Mio. Std.): 2.5
AFR: 0,35 %
Workload: bis zu 550 TB/Jahr
Sicherheit Basis (SE), SED, SED-FIPS

Ultrastar-Festplatten

Ultrastar DC HC330
Ultrastar DC HC320
Ultrastar DC HC310
Ultrastar DC HA210
Schnittstelle SATA 6 Gbit/s, SAS 12 Gbit/s SATA 6 Gbit/s
Drehzahl (U/min) 7.200
Formfaktor 3,5-Zoll-HDD für Rechenzentren
Kapazität (TB) 10 8 6, 4 2, 1
Format 512e
512n erhältlich mit 4 TB Speicherkapazität
512n
Konstante Datenübertragungsrate
(MB/s, max.)
262 255 255
233 bei 512n
200 (2 TB)
184 (1 TB)
Leerlauf (W), SATA/SAS 8,0/9,0 7,4/8,4 5,9/7,0 5,.9/–
Zuverlässigkeit MTBF (Mio. Std.): 2
AFR: 0,44 %
Workload: bis zu 550 TB/Jahr
Sicherheit Basis (SE), SED, SED-FIPS SE
1 Bei der Angabe von Speicherkapazität entspricht 1 Megabyte (MB) 1 Million Byte, 1 Gigabyte (GB) entspricht 1.000 MB (1 Milliarde Byte), 1 Terabyte (TB) entspricht 1.000 GB (1 Billion Byte) und 1 Petabyte (PB) entspricht 1.000 TB. Die nutzbare Speicherkapazität kann je nach Betriebsumgebung geringer sein. 2 Die Lebensdauer in DW/D basiert auf einer 4-KiB-Workload mit zufälligen Schreibvorgängen über einen Zeitraum von 5 Jahren. 3 Basierend auf internen Tests. Die tatsächliche Leistung ist abhängig von der Speicherkapazität des jeweiligen Produkts sowie von dessen verfügbarem freiem Speicher. Weitere Informationen finden Sie im Produkthandbuch. Alle Leistungswerte wurden im Dauerbetrieb ermittelt und sind Maximalwerte. Unterliegt Änderungen. 4 Die MTBF- und AFR-Spezifikationen basieren auf Beispieldaten und werden für dieses Speichermodell anhand von statistischen Erhebungen sowie Beschleunigungsalgorithmen bei durchschnittlichen Betriebsbedingungen geschätzt. MTBF- und AFR-Werte sind keine Prognosen zur Zuverlässigkeit einer individuellen Festplatte und stellen keine Garantie dar. 5 Basierend auf internen Tests; die Leistung kann je nach Hostumgebung, Festplattenkapazität und anderen Faktoren variieren. 1 MB = 1.000.000 Byte (106) 6 Angaben zum Energieverbrauch im Leerlauf basieren auf Idle_A 7 Die MTBF- und AFR-Spezifikationen basieren auf Beispieldaten und werden für dieses Speichermodell anhand von statistischen Erhebungen sowie Beschleunigungsalgorithmen bei durchschnittlichen Betriebsbedingungen geschätzt. Workload 220 TB/Jahr bei 40 °C. Über diesen Werten kommt es zu einer Verringerung der MTBF und AFR. Bis zu 550 TB Schreibvorgänge pro Jahr und 60 °C Umgebungstemperatur (65 °C Gerätetemperatur). MTBF- und AFR-Werte sind keine Prognosen zur Zuverlässigkeit einer individuellen Festplatte und stellen keine Garantie dar.